Sturzprophylaxe als Ziel im Konditionstraining

Statistisch gesehen häufen sich ab dem 60. Lebensjahr die Unfälle durch Stürze. Dazu kommt noch, dass durch die abnehmende Reaktionsgeschwindigkeit und einer eventuell fehlenden Koordination die Folgen dieser Stürze gravierender ausfallen. Beispiel dafür ist der Oberschenkelhalsbruch.

Damit müssen wir uns nicht abfinden: durch kontinuierliches gezieltes Training des Gleichgewichts (z.B. durch Übungen auf der Balancematte, Bild 1) und durch Übungen, die die Koordination schulen (d.h. Übungen, bei denen verschiedene Körperglieder gleichzeitig unterschiedliche Bewegungen ausführen, wie z.B. in Aerobicteilen, Bild 2) lassen sich diese altersbedingten Fehlfunktionen verzögern bzw. die schon vorhandenen Defizite langsam wieder beseitigen.

Bild 1: Übungen auf der Balancematte
Bild 1: Übungen auf der Balancematte
Bild 2: Aerobic
Bild 2: Aerobic

 

Kommentare sind abgeschaltet.