Fahrt nach Ligurien – Cinque Terre (19. – 24.10.)

Als Ziel der jährlichen Fahrt hatte der TV Jugenheim in diesem Jahr Ligurien mit Cinque Terre  ausgewählt. Eine  wunderschöne Gegend mit herrlicher Landschaft im Norden Italiens. Der Stützpunkt für die Reisegruppe war Chiavari im Hotel Stella del Mare. Hier war  die Gruppe sehr gut untergebracht und zugleich der Ausgangspunkt für alle Unternehmungen.

Der bedeutendste römisch-gotische Baukomplex hier ist die Basilika San Salvatore dei Fieschi, erbaut etwa 1250, als Familienkirche erbaut. Über dem Portale prangt eine wunderschöne Rosette, das Gebäude ist aus weißem Marmor und  Schiefer erbaut, dies ergibt die dort übliche schwarz-weiße Gebäudeansicht.

Wir fuhren mit dem Bus nach Lerici und weiter durch den Golf der Dichter mit dem Schiff nach Portovenere mit einer wunderschönen bunten schmalen Häuserfront zum Meer hin. Wir besichtigten eine Ölmühle in  Sestri Levante und fuhren weiter nach Rapallo. Mit dem Zug weiter nach Riomaggiore, wo die eigentliche Besichtigung der Cinque Terre beginnt. Hier konnten wir nach Herzenslust auf einem in den Fels gehauenen Fußweg oder am Rande des Meeres wandern und dann weiter mit dem Zug nach Monterosso fahren.
Am nächsten Tag stand die Besichtigung von Genua auf dem Programm. Genua hat einen großen Hafen, viele Paläste und Museen , in denen Schätze und Kunstwerke von unermesslichem Wert  liegen Wir besichtigten den Dom San Lorenzo, den größten Kirchenbau der Stadt. Nicht zu verachten ist ein Gang durch die Altstadt Wir sahen auch das Geburtshaus von Christoph Kolumbus und einen Bahnhof wie ein Schloss.

Mit dem Bus ging es wieder zurück ins Hotel, um am letzten Tag die Rückfahrt nach Jugenheim anzutreten.

Luise Bröning, Seeheim-Jugenheim, 24.11.2014

Reisegruppe TVJ

Kommentare sind abgeschaltet.